Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

ILfest – Italienisches Literaturfestival München – „Mit offenen Augen“

Als einziges der italienischen Literatur gewidmete Festival in Deutschland, bietet ILfest – Italienisches Literaturfestival München in 8 Gesprächen mit AutorInnen von Belletristik und Sachbüchern ein Panorama des literarischen Lebens in Italien, seiner Lebendigkeit und Vielfalt an.

Das diesjährige Thema „Con gli occhi aperti / Mit offenen Augen“ ist eine Einladung, bewusst(er) auf das, was uns umgibt, zu schauen.

Durch die Augen von AutorInnen, die sich in ihren Erzählungen mit der Entwicklung Italiens und den Veränderungen im Leben der Italiener befassen, blicken wir auf die Geschichte des Landes im 20. Jahrhundert. Wir erleben mit ihnen große und kleinen Dramen, die Narben in der Seele der Menschen hinterlassen.

Mit einem Sprung ins 19. Jahrhundert kehren wir in eine Epoche zurück, in der sich auftauchende Spannungen zwischen Religion und Medizin auf das Verständnis von Körper und Krankheit spiegeln.

Wir erfahren Unerwartetes über die Entwicklung der italienischen Lebensmittelindustrie und den Erfolg bekannter Produkte und Marken.
Ein Workshop bietet allen Sprachbegeisterten die Möglichkeit, sich mit den Herausforderungen des literarischen Übersetzens zu messen.

Und wie immer, lassen wir uns von spannenden und überraschenden Geschichten mitreißen, von verschiedenen Genres und Schreibweisen, von der Kraft des Erzählens und der Literatur.

Unseren Blick werfen wir:

– mit Giacomo Papi auf Italien im 20.Jhdt., anhand von Ereignissen, Fakten und Statistiken wie auch von literarischen Stimmen;

– mit Ilaria Rossetti auf das, was man retten möchte, wenn dramatische Ereignisse den Alltag zerstören und Narben in den Menschen hinterlassen;

– mit Fernanda Alfieri auf eine Epoche zwischen Aufbruch in die Moderne und Restauration, in der ein Paradigmenwechsel zwischen Religion und Medizin im Verständnis von Krankheit und Körper stattfindet;

– mit Antonio Manzinis Krimis auf die dunklen Seiten des Menschen

– mit Alberto Grandi und Eberhard Spangenberg auf die Entwicklung der Lebensmittelindustrie in Italien, auf Qualitäts- und Ursprungsbezeichnungen, und auf die Durchsetzung und den Erfolgt italienischer Produkte in der Welt;

 

– mit Maria Grazia Calandrone auf einen tragischen Nachrichtenfall und die Lage der Frau in Italien der ‘60er Jahren

– mit Simona Baldelli auf eine Sportpionierin, die die mit unerschütterlichem Glauben an sich selbst die Trennung zwischen Männern und Frauen im Sport bekämpfte.

 

In einem Workshop schauen wir über die Schulter der literarischen ÜbersetzerInnen aus München, wie sie an ihre Texte feilen und über verschiedene Formulierungen und Tücken diskutieren, um den deutschen Lesern die italienische Kultur zu vermitteln. Und wir nehmen selbstverständlich mit unseren Vorschlägen daran teil.

 

Moderatoren/Dolmetscher sorgen wie üblich für die Übersetzung ins Deutsche.

 

Das Programm ist online auf www.ilfest.de.

 

Tickets können online auf www.ilfest.de gekauft werden; Restkarten an der Abendkasse.

Erwachsene 10,- €
Studenten € 8,- nur an der Abendkasse
Tageskarte 25,- € am Samstag, 34,- am Sonntag

 

ILfest – Italienisches Literaturfestival München wird von Elisabetta Cavani/ItalLIBRI und dem Italienischen Kulturinstitut organisiert, unter der Schirmherrschaft des Italienischen Generalkonsulats. Es wird durch das Kulturreferat der Stadt München gefördert.

 

Sponsor des Festivals sind Air Dolomiti, Circolo Cento Fiori, Lions Club München Mediterraneo, WbG Theiss, Com.It.Es. Monaco di Baviera.

Für alle Infos und Fragen, kontaktieren Sie bitte: ilfest@ilfest.de