Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Nadia Terranova - "Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand", Aufbau Verlag 2020

Datum:

21/11/2020


Nadia Terranova -

Als Ida den Anruf erhält, sie soll nach Hause kommen, lebt sie schon seit über zwanzig Jahren nicht mehr in ihrer Heimatstadt Messina. Sie muss ihrer Mutter helfen, die Wohnung ihrer Kindheit aufzulösen – der Ort, den ihr Vater eines Morgens verließ, um nie mehr wiederzukehren. Da war Ida dreizehn, der Vater depressiv, die Mutter hilflos. Im Schweigen und gequält von Erinnerungen wächst Ida auf und verlässt Sizilien, so schnell sie kann. Nun folgt sie dem Ruf der Mutter und kehrt zurück in die Stadt zwischen zwei Meeren und in eine Vergangenheit, die sie immer noch nicht losläßt …

Ihre Erzählung Ertrinken wurde in der Anthologie Spiegelungen/Vite allo specchio, nonsolo Verlag 2018, veröffentlicht.

 

Moderation: Carmen Romano


Simultanübersetzung: Martina Kiderle

 

Nadia Terranova

Nadia Terranova, 1978 in Messina geboren, lebt in Rom. Ihr Romandebüt Gli anni al contrario (2015) wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und war 2019 für den Premio Strega, den wichtigsten italienischen Literaturpreis, nominiert. 2020 erschien die Erzählsammlung Come una storia d’amore (Perrone). Sie ist Autorin mehrerer Kinder- und Jugendbücher und schreibt als Journalistin unter anderem für „Repubblica“.

 

Carmen Romano

Geboren in Ferrara, studierte Carmen Romano Politikwissenschasft in Forlì und Eichstätt. Seit 2011 lebt sie in München. Sie arbeitet in München im Bereich politischer Bildung für die Petra-Kelly-Stiftung, wo sie öffentliche Debatten und Seminare über verschiedenen politischen Themen organisiert. Sie produziert dabei auch Podcasts und Videos, sowohl auf Deutsch wie auch auf Italienisch, wie die Podcasts Die Farbe der Nation und Crucchi o Terroni siamo tutti fannulloni.

 

 

Foto Nadia Terranova, © Sandro Messina

 

Das Gespräch findet auf Zoom (mit Simultanübersetzung auf Deutsch) und www.facebook.com/iicmonaco/ statt.

Wenn Sie sich hier anmelden (Grüne Taste: "Melden Sie sich gleich an"), erhalten Sie den Link zur Veranstaltung via Zoom per E-mail kurz vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung.

 

Informationen

Termin: Sa 21 Nov 2020

Uhrzeit: 17:00

Veranstalter : Elisabetta Cavani/ItalLIBRI, Istituto Italiano di Cultura, Pasinger Fabrik

In Zusammenarbeit mit : Con il patrocinio del Consolato Generale d’Italia di Monaco di Baviera. Con il sostegno del Kulturreferat der Stadt München

Eintritt : frei


Ort:

Ausschließlich online via Zoom und www.facebook.com/iicmonaco/

1282