Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

„Perlasca – un eroe italiano“

Im Rahmen der Filmreihe „Memoria“

Giorgio Perlasca, ein Fleischhändler aus Padova, ist ein überzeugter National-Faschist. So sehr, dass er sogar im spanischen Bürgerkrieg in Francos Armee kämpft. Am 8. September 1943 ist er in Ungarn und erlebt, ebenfalls verfolgt von der SS, erschüttert die jahrelange Judenverfolgung. Obwohl er eine Anerkennung seiner Verdienste im spanischen Bürgerkrieg von General Franco in Händen hat, die ihm die Flucht ermöglichen würde, entscheidet er sich zu bleiben. In den Wirren dieser Tage erhält er mit dieser Bescheinigung Zutritt zur spanischen Botschaft und gibt sich den Nazis gegenüber als spanischer Botschafter aus. Geschützt durch dieses Amt kann er die Deutschen täuschen, den Brand des Budapester Ghettos verhindern und ein große Zahl an Juden von den Konzentrationslagern retten. Wieder zurück in Italien, erzählt er niemandem seine Geschichte. Es werden die Frauen, die er gerettet hat, sein, die ihn zu Ehren kommen lassen werden.

Regie: Alberto Negrin, Italien 2002, 195 Min., OmiU

Mit:
Luca Zingaretti – Giorgio Perlasca

  • Organisiert von: Istituto Italiano di Cultura, Comites Monaco di Baviera e Forum Italia e.V.
  • In Zusammenarbeit mit: In collaborazione con (terza lingua)