Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

»Nachsommer der Dichter« mit Antonella Anedda

Eine internationale Spätsommernacht der Lyrik

Poesiefestival

Schon zum vierten Mal führt der »Nachsommer der Dichter« Stimmen aus drei europäischen Sprachen zusammen: Gast aus Italien ist Antonella Anedda (geb. 1958), Hochschuldozentin, Journalisitin und Übersetzerin (u.a. von Ovid, St. John Perse, Ph. Jaccottet). In ihren klang- und rätselvollen Gedichten, für die sie 2000 den Montale-Preis erhielt, stellt sie existentielle Grundfragen nach Leid, Angst und Krieg. Die Texte von Kurt Aebli (geb. 1955) aus der Schweiz, der 2008 den 1. Basler Lyrikpreis erhielt, schweben zwischen Selbsterkundung und Surrealismus, aphoristisch zugespitzter Skurrilität und kaustischem Pessimismus. Odile Kennel (geb. 1967 als Tochter einer Deutschen und eines Franzosen), freie Autorin und Übersetzerin aus dem Französischen und Portugiesischen, legte im August 2013 ihren ersten Gedichtband vor. Sein Spektrum reicht von launigst (laut-)spielerischer Virtuosität zu bewegend eindringlichen Reflexionen über Zweisamkeit, Tod und Verlust oder leuchtende Momente des Alltäglichen.

Kurt Aebli (Schweiz)
Antonella Anedda (Italien)
und Odile Kennel (Deutschland)

Moderation: Antonio Pellegrino, BR 2

Zu einem Empfang am ende des abends lädt freundlicerweise Feinkost Farnetani ein

Eintritt: Euro 7,- / erm. Euro 5,- Mitglieder des Lyrik Kabinetts: freier Eintritt.
Anmeldung erforderlich bis zum 6. September unter info@lyrik-kabinett.de oder Tel. 34 62 99

  • Organisiert von: Istituto Italiano di Cultura, Stiftung Lyrik Kabinett e Consolato Generale Svizzero
  • In Zusammenarbeit mit: Pro Helvetia e Feinkost Farnetani