Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Luisa Sello | Bruno Canino - Konzert

Datum:

18/03/2021


Luisa Sello | Bruno Canino - Konzert

Zwei italienische Musiker mit einem internationalen Lebenslauf bieten ein herrlich klassisches Programm, das einige Seiten italienischer Komponisten als Beweis für das reiche musikalische Repertoire enthält, das heute in der ganzen Welt bekannt ist.

 

Bruno Canino ist einer der größten Kammermusiker und Pianisten unserer Zeit. Er studierte Klavier bei Vincenzo Vitale und Komposition bei Bruno Bettinelli am Konservatorium von Neapel. Er zeichnete sich sofort bei den internationalen Wettbewerben von Bozen und Darmstadt aus und begann eine lange Konzerttätigkeit mit Künstlern wie Cathy Barberian, Severino Gazzelloni, Salvatore Accardo, Viktoria Mullova.

Zu seinen wichtigsten Aufnahmen gehören Bachs Goldberg-Variationen, das gesamte Klavierwerk von Casella und das erste komplette Klavierwerk von Debussy auf CD, Mendelssohns Werke für Cello und Klavier mit Lynn Harrell, Werke von Prokofiev, Ravel und Stravinsky mit der Geigerin Viktoria Mullova, eine Aufnahme, für die er den Edison-Preis erhielt. Er unterrichtete Klavier am Konservatorium in Mailand und an der Hochschule in Bern. Er gibt regelmäßig Meisterkurse in musikalischen Institutionen auf der ganzen Welt. Derzeit unterrichtet er Kammermusik mit Klavier an der Scuola di Fiesole und an der Escuela Reina Sofia in Madrid. Er hat auch als künstlerischer Leiter gearbeitet und war 1999-2002 Musikdirektor der Biennale von Venedig. Stark interessiert an zeitgenössischer Musik, hat er mit vielen Komponisten wie Luciano Berio, Karlheinz Stockhausen, György Ligeti, Pierre Boulez, Bruno Maderna, Luigi Nono, Sylvano Bussotti und Mauricio Kagel zusammengearbeitet und dabei oft Uraufführungen gespielt. Er ist Autor von Büchern, die bei Passigli Editore erschienen sind, darunter 'Vademecum for a Chamber Pianist' und 'Senza Musica'.

 

Von der New York Concert Review als eine Künstlerin von "fesselnder Leidenschaft und brillanter Technik, exzellenter Atemkontrolle, großzügigem Klang und großem Charme" beschrieben, spielt Luisa Sello in der ganzen Welt und ist eine vom italienischen Kulturministerium ausgewählte Künstlerin, die die italienische Musik repräsentiert. In ihrem Lebenslauf stehen die Namen von Riccardo Muti, Teatro alla Scala in Mailand, Trevor Pinnock, Alirio Diaz, Wiener Symphoniker, Carnegie Hall, Juilliard School, Suntory Hall, Philippe Entremont, Karl Leister, Bruno Canino, Prazak Quartet, Thailand Symphony Orchestra und die Komponisten Aldo Clementi, Rainer Bischof, Adriano Guarnieri (Uraufführungen). Schülerin von Raymond Guiot und Alain Marion in Paris und von Severino Gazzelloni an der Accademia Chigiana in Siena, mit akademischen Studien in Flöte und in Modernen Sprachen und Literatur (Laurea und PhD), bereits Professorin für Flöte am Konservatorium von Triest, ist sie Dozentin an der Neuen Bulgarischen Universität in Sofia und Gastprofessorin an akademischen Einrichtungen wie den Universitäten von Wien, Peking, Madrid, Melbourne, Toronto, Kyoto, Edinburgh und Buenos Aires. Sie nimmt für Stradivarius, Dynamic und Millennium of Beijing auf. www.luisasello.it

 

 

PROGRAMM

 

L. van Beethoven - Serenade op. 41 in D major for flute and piano (1803)*

Entrata. Allegro

Tempo ordinario d'un Menuetto

Allegro molto

Andante con variazioni

Allegro scherzando e vivace

Adagio - Allegro vivace e disinvolto

 

Gaetano Donizetti Sonate C-Dur für Flöte und Klavier (Largo, Allegro)

 

Giuseppe Verdi Fantasia über die Oper "Rigoletto" op. 40 ausgearbeitet von Raffaele Galli

 

Gioacchino Rossini ‘Una voce poco fa’ - Cavatina aus "Barbiere di Siviglia"

ausgearbeitet von Jean Tulou

 

Francis Poulenc Sonate

Allegro malinconico

Cantilena

Presto giocoso

 

Informationen

Termin: Do 18 Mär 2021

Uhrzeit: 18:30

Veranstalter : Istituto Italiano di Cultura München

In Zusammenarbeit mit : Forum Italia e.V.

Eintritt : frei


1292