Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Bologna, München 1980 (Teil 1): Zwei Attentate im historischen Kontext - Gespräch - Ausschließlich via Zoom und www.facebook.com/iicmonaco/

Datum:

15/10/2020


Bologna, München 1980 (Teil 1): Zwei Attentate im historischen Kontext - Gespräch - Ausschließlich via Zoom und www.facebook.com/iicmonaco/

Das Münchner Oktoberfest und die Stazione Centrale di Bologna wurden 1980 zum Ziel rechtsextremer Bombenanschläge. Der rechte Terror traf die Städte in einer Zeit, in der sich die Sicherheitspolitik in beiden Ländern stark auf linksextremen Terror fokussierte. Wie reagierten die Städte? Welche Form der Berichterstattung dominierte dabei in Presse, Fernsehen und Radio? Wie ging die Bundesrepublik, wie die Repubblica Italiana politisch mit der Bedrohung durch den Rechtsextremismus um? Laura Di Fabio, Guido Panvini und Moritz Kienast vergleichen die Reaktionen von Medien und Justiz, Politik und Gesellschaft nach den Attentaten auf den Hauptbahnhof in Bologna und auf das Oktoberfest in München

Mit: Laura Di Fabio (Università degli studi di Tor Vergata, Rom), Cora Ranci (Authorin von "Ustica. Una ricostruzione storica", laterza 2020), Moritz Kienast (Forschungsprojekt Oktoberfest-Attentat des Kulturreferats)

Moderation: Tobias Hof (Ludwig-Maximilians-Universität München, Historisches Seminar)

 

In italienischer und deutscher Sprache

 

 

Foto:

AFP / Getty Images - Bologna, 2 agosto 1980, su ilpost.it, 2 agosto 2012., Pubblico dominio,https://it.wikipedia.org/w/index.php?curid=7568234

 

 

Wenn Sie den Link und den Kennungscode für die Zoom-Veranstaltung erhalten möchten, melden Sie sich bitte an (Grüne Taste).

Informationen

Termin: Do 15 Okt 2020

Uhrzeit: Von 18:30 20:00

Veranstalter : Istituto Italiano di Cultura e Assessorato alla Cultura di Monaco di Baviera

Eintritt : frei


Ort:

Ausschließlich via Zoom und www.facebook.com/iicmonaco/

1259