Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Auf dem Glatteis der Gefühle: Ariadne und das weibliche Universum der leidenschaftlichen Liebe

Datum:

23/04/2020


Auf dem Glatteis der Gefühle: Ariadne und das weibliche Universum der leidenschaftlichen Liebe

Barockkonzert mit Musik von J. B. Barrière, A. Bembo, F. Geminiani, E. C. J. de La Guerre, C. Monteverdi, A. Scarlatti, B. Strozzi

 

 

Ariadne ist eine mythologische und literarische Gestalt, welche bereits im Altertum vielfältige poetische, musikalische und ikonographische Interpretationen hervorgerufen hat. In der musikalischen Barocktradition wird Ariadne zum Symbol einer empathischen Frauengestalt, welche tiefgründige Emotionen erleben kann.
Als eine authentische Klagefigur erzählt uns Ariadne in erster Person über die Tiefe des weiblichen Universums mit all der Stärke und Aktualität, die vielleicht nur mythologische Gestalten in der Lage sind, uns zu vermitteln. Sie ist zugleich der Beginn und das Ende dieser Entdeckungsreise, die uns durch einige der raffiniertesten und intensivsten Stücke des musikalischen Barocks aus der Zeit zwischen dem frühen 17. und 18. Jahrhundert führt, in einem dualen kulturellen italienisch-französischem Kontext.

 

Programm

C. Monteverdi (1567-1643), Lamento di Arianna a voce sola SV 22

F. Geminiani (1687-1762), Sonate für Violoncello und Kontrabass in re minore Op. 5 n. 2: Andante-PrestoAdagio/Allegro

B. Strozzi (1619-1677), Miei pensieri (aus Ariette a voce sola, Op. 6)

E. C. de La Guerre (1666-1729), La Flamande (aus Suite in Re minore)

A. Bembo (ca.1640-1720), Anima perfida (aus Produzioni armoniche)

J. B. Barrière (1707-1747), Sonata per Violoncello und Kontrabass in mi minore, Buch IV n.3: Largo staccato/Adagio-Gavotte/Mineur-Adagio/Allegro

A. Scarlatti (1660-1725), Dove alfin mi traeste, ovvero l'Arianna

 

Arianna Lanci, Mezzosopran

Verena Laxgang, Barockcello

Chiara Cattani, Cembalo

 

Informationen

Termin: Do 23 Apr 2020

Uhrzeit: Von 18:30 20:30

Veranstalter : Istituto Italiano di Cultura München

In Zusammenarbeit mit : Forum Italia e.V.

Eintritt : frei


Ort:

Schloss Nymphenburg, Johannissaal

1232