Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Pirandello in einer globalisierten Welt. Neue Zugänge im Kontext der “cultural turns”

Datum:

07/11/2017


Pirandello in einer globalisierten Welt. Neue Zugänge im Kontext der “cultural turns”

Dieser Zyklus von Konferenzen soll den aktuellen Stand der Forscherungen über das Werk des sizilianischen Nobelpreisträgers, dessen großes Thema die Vielfalt der Wirklichkeiten und die Verständnisschwierigkeiten bei der Kommunikation über dieselben ist, darstellen und mit den neuen Anregungen aus dem Bereich der Kulturwissenschaften verbinden.


Dabei geht es vor allem darum, auf der Grundlage der Ergebnisse der Forschung jene Aspekte im Werk Pirandellos hervorzuheben, die seine Aktualität in der Welt des 21. Jahrhunderts unterstreichen. Die Teilnehmer sollen Pirandellos Werk als Raum des kulturellen Aushandelns zwischen unterschiedlichen Kulturen und Wirklichkeitskonzeptionen, als “third space” erfassen, der einen neuen Blick auf die Welt der Gegenwart und die “westliche” Kultur ermöglicht.

 

Die Konferenzen finden im Lauf des Gedenkjahres 2017 in Philadelphia, Saloniki, Zürich, Leuwen, Rom, Johannesburg, New York, Dublin, München, Wien, Palermo und Agrigento aus Anlass der 150. Wiederkehr von Luigi Pirandellos Geburtstag statt.

 

Dienstag, 7. November

14:30 bis 20:00 Uhr

 

Mittwoch, 8. November

9:30 bis 19:00 Uhr

 

Weitere Informationen finden hier

 

 

Informationen

Termin: VON Di 7 Nov 2017 bis Mi 8 Nov 2017

Veranstalter : Europäisches Pirandello Zentrum e.V.

In Zusammenarbeit mit : Istituto Italiano di Cultura München

Eintritt : frei


Ort:

Istituto Italiano di Cultura,Hermann-Schmid-Str. 8, 80336 München

1105